Visum Indien – so beantragst du ein Visum für deine Indienreise

Was gibt es zu beachten bei der Visumbeantragung?

Es gibt sehr viele verschiedene Visumarten, wie zum Beispiel Studentenvisum, Journalistenvisum, Tourismusvisum und Vieles mehr. Hier gibt es eine Übersicht der verschiedenen Visa: http://www.igcsvisa.de/typeofvisa.php.

Für das Ausfüllen des Online-Antrages gibt es eine auführliche PDF-Datei auf der alles erklärt wird. Hier ist die PDF-DATEI: http://www.igcsvisa.de/PDF_visa_faq/hilfe.pdf

Aktuell kostet ein normales Touristenvisum für 6 Monate 65,50 €. 

Folgende Unterlagen müsst ihr zur Visabeantragung mitbringen:

Einen gültigen Reisepass, der auch noch mindestens 180 Tage gültig ist und 2 freie Seiten hat. 

Außerdem braucht ihr zwei Fotos. Passfotos braucht ihr garnicht erst mit zur Visumstelle nehmen, weil die Passfotos eine bestimmte Größe haben müssen. Es gibt in der indischen Botschaft ein Fotoautomat in dem ihr für 10,- Euro gleich die richtigen Fotos machen könnt. Das ungewöhnliche Format ist 5 x 5 cm. Der Gesichtsausdruck sollte ohne Lächeln sein und euer Gesicht gut zu erkennen sein (biometrisches Foto). Hier geht es zur Erklärung welche Voraussetzung die Fotos erfüllen müssen: PDF-Datei.
Das Geld für das Visum unbedingt mitnehmen!

Zusätzlich braucht ihr unbedingt das vollständig ausgefüllte Antragsformular (Erklärung).

Wir hatten unser Visum schon 4 Tage nachdem wir es beantragt habt.
Es ist also kein Problem kurzfristig ein Visum zu beantragen.

Hier ist ein Erklärungsvideo – aber Achtung – es ist ein kleiner Fehler in dem Video: Nicht immer Germany Berlin als den Ort der Botschaft angeben, sondern immer die Botschaft wo ihr euren Antrag stellt. Hier könnt Ihr eure zuständige Botschaft herausfinden: http://www.igcsvisa.de/jurisdiction.php

Meine Videoerklärung ist leider schon etwas älter und vielleicht nicht mehr ganz aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.